Turbulente Zeiten am Devisenmarkt: Was heißt das für den Privatanleger?

Während es an den Aktienmärkten mittlerweile wieder etwas ruhiger geworden ist, spielte die Musik zuletzt vor allem am Devisenmarkt. Egal ob US-Dollar, britisches Pfund oder auch Euro, in den vergangenen Wochen gab es insbesondere auf der Währungsseite immer wieder größere Ausschläge. Weshalb gerade auch Privatanleger die Entwicklungen am Devisenmarkt ganz besonders im Blick behalten sollten, erläutert Mirko Häcker im Gespräch mit Börse Stuttgart TV.

Von |2017-06-20T12:54:25+00:0020. Juni 2017|Aktien, Aktuelles, Interviews|